IZP GmbH klärt auf!

In den unterschiedlichen Arten des Forderungseinzuges- gerade bei dem Abschluss eines Internetvertrages – wird der IZP GmbH oftmals von den verschiedenen Kostenschuldnern mitgeteilt, dass angeblich keine Bestellung getätigt wurde.

Das Argument ist meist „mein E-Mail Konto wurde gehackt“. Die Schuldner denken mit dieser Aussage wären sie „aus dem Schneider“ und könnten sich den Gebühren, welche seitens des Inkassobüros gefordert werden, entziehen. Man sollte jedoch wissen, dass die IZP GmbH solche Fälle an die Polizei und an die Staatsanwaltschaft zur Fahndung des Täters weiterleitet. Dort gehen dann die Ermittlungen richtig los!

Es werden alle vorliegenden Daten an die Behörden übermittelt. Die Internetgesellschaften, welche die IZP vertritt, sind mittlerweile so gut ausgestattet, dass diese an Hand einer professionellen Datenbank beweisen können, wann und wo diese Bestellung getätigt wurde. Es werden die genauen Standorte geloggt, die IP-Adresse, die E-Mail Adresse sowie der Browser und der Gerätetyp. Es gibt daher genug Material, um Polizei und Staatsanwaltschaft bei den Ermittlungen behilflich zu sein. Die Polizei hat somit nach Erhalt der Unterlagen, die Möglichkeit an Hand der vorliegenden IP Adresse den entsprechenden Serververlauf bei dem jeweiligen Anbieter (Telekom, Unitymedia etc.) anzufordern. Auch den Verlauf der E-Mailadresse wird bei dem jeweiligen Anbieter (yahoo, web etc) angefordert. Da haben schon einige Schuldner eine böse Überraschung erlebt. Das Ziel bei solchen Sachen ist – gemeinsam mit den Behörden – die Kriminalität im Internet einzuschränken und auch die „schwarzen Schafe“ unter den Schuldnern zu ermitteln, welche sich ihrer Zahlungsverpflichtung entziehen möchten. Was diese Lüge jedoch nach sich zieht, ist oftmals ein Strafverfahren. Der Schuldner hat somit nicht nur Zahlungsverpflichtungen sondern ist im schlimmsten Fall auch noch vorbestraft.

FAZIT: Man sagt nicht umsonst: „LÜGEN HABEN KURZE BEINE“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.